ausbildungsbegleitende Hilfen (abH)

Mit abH kann der Ausbildungserfolg gesichert und ein drohender Abbruch der Ausbildung bestmöglich sogar verhindert werden.
Die Lernanforderungen in der Berufsausbildung steigen ständig, die Wirtschaft braucht Fachkräfte. Gerade in den letzten Jahren ist aber auch die Anzahl der abgebrochenen Ausbildungen gestiegen. Die Ursachen für Ausbildungsabbrüche sind vielfältig. Mangelhafte Leistungen in der Berufsschule sowie Konflikte am Arbeitsplatz stehen dabei im Vordergrund. Gründe für Probleme in der Ausbildung können sein:

- hohe Anforderungen in Betrieb und Berufsschule
- umfangreiches Lernpensum an Fachtheorie und Fachpraxis
- mangelndes Motivations- und Durchhaltevermögen
- Prüfungsangst
- fehlende Unterstützung bei Problemen im Betrieb oder privat

Um diesen Ursachen entgegenzuwirken werden in abH den Auszubildenden Stütz- und Förderunterricht sowie sozialpädagogische Betreuung angeboten. Durch diese Förderung sollen die Unterrichtsanforderungen der Berufsschule erreicht sowie Störungen im sozialen Umfeld bzw. am Arbeitsplatz aufgearbeitet werden.

mehr Informationen...